Montag, 20. November 2017, 12:55 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Gruppen

Gruppen und soziale Netzwerke nach Regionen und Themen
Regionale Gruppen

Wer macht was?

Chalithra
01.11.2017
um 17:53 Uhr
Hallihallo :)
 
Was machen Andere?

Kontrollzentrum
Neu in der Galerie
Impressum
Weitere Links

Urlaub Alleinerziehende
Der Verein

Der Verein Alleinerziehend.net e.V. wurde 2005 von dem alleinerziehenden Vater Frank Bindmann gegründet.

Ehegattenunterhalt

Häufige Fragen von Alleinerziehenden zum Thema Ehegattenunterhalt

Was ist, wenn kein oder nur unregelmäßig Unterhalt gezahlt wird?


Sie dürfen in einem solchen Fall nicht zu lange warten, bis Sie Unterstützung durch einen Anwalt oder öffentliche Stellen in Anspruch nehmen. Unterhalt kann grundsätzlich nur für die Zukunft gefordert werden. Haben Sie also in der Vergangenheit keinen Unterhalt bekommen und nichts unternommen, braucht Ihr Expartner diesen Betrag nicht nachzahlen. Nur wenn Sie Ihren Ehepartner unter Verzug gesetzt haben, können Sie Unterhalt für die Vergangenheit einfordern. Sie setzen Ihren Expartner in Verzug, indem Sie einen der folgenden Schritte einleiten:
 
Fordern Sie einen konkreten Unterhaltsbetrag
 
Verlangen Sie von Ihm eine Auskunft über die Höhe seiner Einkünfte, um den Unterhaltsanspruch berechnen zu können.
 
Grundsätzlich sollten Sie hier alles schriftlich tun und jeweils eine angemessene Frist setzen, bis zu der Sie den Unterhalt verlangen, bzw. die Auskunft über die Höhe des Einkommens zu erteilen ist. Wenn Sie beim In-Verzugsetzen etwas falsch machen oder dies später nicht beweisen können, haben Sie keinen Anspruch auf Unterhalt für die Vergangenheit. Fordern Sie immer eine konkrete Summe, niemals beispielsweise etwa "den Mir zustehenden Unterhalt". Sie sollten Ihre Ansprüche unbedingt schriftlich geltend machen und den Brief per Einschreiben mit Rückschein an den Unterhaltspflichtigen verschicken.
 
Sie haben übrigens Anspruch auf Unterhalt ab dem Datum, an dem Sie Auskunft über das Einkommen Ihres Ehepartners verlangen. Wenn Sie durch Verzögerungen bei der Auskunft erst wesentlich später die exakte Summe des Unterhaltes berechnen können, dürfen Sie rückwirkend bis zum Datum, an dem Sie die Auskunft eingefordert haben den Unterhalt verlangen.
 
Das gleiche gilt auch für den Kindesunterhalt.
 

Ähnliche Fragen zum Thema Ehegattenunterhalt
Ich habe mich von meinem Partner erst getrennt. Habe ich Anspruch auf Trennungsunterhalt?
Habe ich nach der Scheidung Anspruch auf Unterhalt? (Nachscheidungsunterhalt)
Wie lange bekomme ich Unterhalt?
Wie wird der Unterhalt genau berechnet?
Kann ich auf Unterhalt verzichten?
Was ist, wenn kein oder nur unregelmäßig Unterhalt gezahlt wird?
Habe ich auch Anspruch auf Unterhalt, wenn wir nicht verheiratet waren?
Brauche ich für die Unterhaltsberechnung einen Anwalt?

 

Aktuelle Forenbeiträge zum Thema Ehegattenunterhalt

Letzter Beitrag am 17.03.2017 - 15:36 Uhr von schnullerbacken2011        Bisher keine Antworten

Berechnung Unterhalt 1 Kind beim Vater 1 Kind im eigenen Haushalt

hallo zusammen, ich habe eine frage zur unterhaltsberechnung. ich habe 2 kinder im alter von 11 und 6 jahren. die 11 jaehrige lebt bei bei mir (aus erster beziehung) die 6 jaehrige lebt bei meinem ex mann. ich bekomme fuer die grosse unterhalt vom kindesvater (289€) die 6 jaehrige bekommt unterhalts... weiter