Freitag, 24. Mai 2019, 21:54 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

Gruppen

Gruppen und soziale Netzwerke nach Regionen und Themen
Regionale Gruppen

Chat fĂĽr Alleinerziehende

Wer macht was?

feels
06.05.2019
um 11:18 Uhr
Zu paar Usern habe ich ja noch etwas Kontakt, aber die Aktivitäten im Forum vor 10 Jahren sind leider mit heute nicht vergleichbar. Eigentlich sehr schade :(
 
Was machen Andere?

Kontrollzentrum
Neue Benutzer

DaddysBest (Heute, 20:10)

nanakesewaa29 (Gestern, 11:57)

Jule9652019 (12. Mai 2019, 21:07)

Butterblume85 (9. Mai 2019, 11:13)

Ebni2018 (8. Mai 2019, 04:56)

Umfrage

Keine Umfrage vorhanden.

Neu in der Galerie

CapraCinnamoni

Anfänger

Beiträge: 3

Wohnort: Im Wald

Beruf: Ja !

11

Samstag, 4. Dezember 2004, 12:43

RE: Probbleme mit kind


aurichermadel

unregistriert

12

Samstag, 4. Dezember 2004, 13:53

RE: Probbleme mit kind

,@ tina
hallo vielleicht ist dei sohn autoagressivmit wahrnehmungsstörungen das hat meiner nämlich auch und so fing auch alles bei mit an ausser das er nicht nur zerstörungswut hatte er tat sich selbst weh wie kopf aufm boden hauen ect macht dienr das auch??? lg doris[addsig]

Gast

unregistriert

13

Samstag, 4. Dezember 2004, 16:52

RE: Probbleme mit kind

Hallo!
Mh...erstmal danke das jemand geantwortet hat!!!

An Doris:
Nein, er tut sich selbst nicht weh, dazu ist er (glaub ich) zu schlau... Nur andere oder wehrlose Gegenstände werden verlezt/zerstört...
Was bedeutet: autoagressiv mit wahrnehmungsstörungen ????
Wo bekommt man hilfe???

An Andrea:
Ich denke das vieles was du sagst RICHTIG gut ist, aber ich habe wirklich viel probiert, aber leider hilft nicht´s...
Michel war mal ein echtes Schmuse und Vorzeige Kind (wenn man das jetzt mal so auf die Distanz beschreiben soll...), aber mit der Krise und dann der Trennung ist mein Kind glaub ich mutiert...
Ich bin SEHR konsequent!! Wenn ich was sage, dann gehe ich auch nicht davon ab. Wenn eine Regel aufgestellt ist, dann hält sie "für immer"!
Er kann (und muss sogar) bei mir sehr wohl seinen eigenen Willen "erlernen". Das fing schon im Alter an, als er gerade mal soweit war nen Löffel zu halten...
Ich hatte mir schon überlegt, ob es vielleicht zu viel war! Ob er mit knapp 2 einhalb schon zu selbständig ist...
Den direkten Vergleich habe ich, wenn ich mir mein Tageskind anschaue...
Sie ist ganz anders. Traut sich nicht so viel zu, trifft selten Entscheidungen allein, spricht auch kaum... (ist aber auch nicht halb so agressiv...)
Michel dagen spricht sehr gut, will ALLES allein entscheiden und ist böse auf mich (und nur auf mich!!!! Papa und alle anderen bekommen das von ihm nicht zu spühren, ausser wenn es wieder gegen mich geht und sie dabei sind...), wenn´s mal nicht geht (z.B. alles was gefährlich ist, wird VERBOTEN)! Dann bekommt er wieder seine "WUT ANFÄLLE"!!!
Und das Kinder ihre Phasen haben, das weiss ich auch...
Aber ich sehe es nicht als eine Phase oder gar als ein ausprobieren von Dingen die er mal gelernt hat (werfen, Spielzeug zerstöhren...).
Denn das macht er ja nicht, wenn wir/oder er allein gerade spielen, sondern wenn mal wieder was nicht so gelaufen ist, wie er das WILL...!!!!
Nun, mein Problem ist einfach, das mit diese "Zeit" jetzt, sehr viel Angst macht!!! Ich liebe mein Kind ĂĽber alles und welche Mutter wĂĽnscht sich schon ein Kind, was mit 8 beim Psycho-Doc sitzt....???
Ich nicht!!!!! Und ich denke, da Michel ja nun gerade noch in der Phase steckt, wo der Mensch am meisten lernt, habe ich gut Karten unser Problem JETZT in den Griff zu bekommen....

viele verzweifelte GrĂĽsse,
tina

aurichermadel

unregistriert

14

Samstag, 4. Dezember 2004, 18:03

RE: Probbleme mit kind

@tina

bei meinen sohn ist das so er nimmt dei umwelt zwar wahr hat auch ritualle aber er kommt da nicht mit klar deswegen ist er agressiv sachen gegenüber die für nichts können, man kann auch entwicklungsverzögerung sagen, bei meinem sohn er fing an tapetten abzu reisen wenn ich einkaufen wahr mit 2 jahren haben weir das heraus bekommen immer wenn mama nicht da war, drehte er durch, und auch wenn ich zur toilette ging. jetzt wo er in den sonder kindergarten geht geut es einiger massen, habe immer noch probleme zwar nicht diese aber es ist so das er sehr wählerisch wird.

herausgefunden haben wir es wo zum kiga gegangen bin und sagte das ich diese problem habe und das er grob und agressiv anderen dingen gegenüber ist der empfiel mir eine frühförderung und wiederum bekamm ich furchs geundheitsamt dort wurde er untersucht weil er sich niocht selber spürrte und die gegend nicht richtig whar nahm. vielleicht nützt deinen sohn eine frühförderung damit er lernt mit solchen sachen umzugehen da kannst du nämlich konsepent sein wie du willst das hilft alles nichts

gruss doris[addsig]

CapraCinnamoni

Anfänger

Beiträge: 3

Wohnort: Im Wald

Beruf: Ja !

15

Samstag, 4. Dezember 2004, 18:42

RE: Probbleme mit kind


tina_motte

unregistriert

16

Samstag, 4. Dezember 2004, 20:26

RE: Probbleme mit kind

Hi Andrea!!! (und auch alle anderen)
Danke fĂĽr den letzten Beitrag, habe Rotz und Wasser geheult!
Werde nächste Woche gleich unsere Familienberatungsstelle aufsuchen, hatte ich mir eh schon überlegt (aber...)!!!
Mag es dem Zwerg ja auch nicht unnötig schwer machen, ich kann mir nämlich nicht vorstellen, das man (Kind) glücklich ist, wenn man dauernt auf "contra" aus ist!!!
Vielen lieben Dank!!!!
tina[addsig]

CapraCinnamoni

Anfänger

Beiträge: 3

Wohnort: Im Wald

Beruf: Ja !

17

Sonntag, 5. Dezember 2004, 12:59

RE: Probbleme mit kind


tina_motte

unregistriert

18

Montag, 6. Dezember 2004, 13:22

RE: Probbleme mit kind

Hi Andrea!!!
ich weiss nicht, WIE du es machst, aber irgendwie muss ich IMMER heulen, wenn ich was von dir lese... (schlimm)

Erstmal dazu:
jede veränderung muss erst mal verarbeitet werden, sei es eine trennung oder z.b. nur ein umzug

Im März war die Trennung (er hat sich getrennt) und Ende April bin ich mit Michel aus der gemeinsamen Wohnung ausgezogen. Also hat die arme Seele alles durch...
Jetzt ist vor 4 Wochen Papa auch noch aus der (ehemals gemeinsamen) Wohnung ausgezogen und in einen anderen Ort gezogen... Tja, Michel hat´s schon nicht leicht seit März...!!!!!

Und NATĂśRLICH habe ich die Trennung nicht ĂĽberwunden, waren schliesslich eine Zeit (5 Jahre) zusammen, Michel ein Wunschkind und er mein TRAUMMANN (was er leider heute noch ist...)...
Tja, so ist das Leben halt... GlĂĽck dem, der noch an Gerechtigkeit oder sowas glaubt...
FĂĽr mich ist eine Welt zusammengebrochen (und bricht immer weiter...) und ich denk, das ist sie fĂĽr Michel auch...

Habe im Freundes-, Bekannten und Verwanschaftkreis KEINEN der Alleinerziehend ist und dadurch bekommt er auch ĂśBERALL noch mit, wie toll es ist, wenn Papa und Mama zusammen sind. Man kann sich aussuchen mit wem man gerade spielen will, isst gemeinsam, lacht zusammen...und vieles mehr...

Zudem muss ich sagen ist es verdammt schwer, wenn man nach nem harten (schlagen, beissen, treten, brüllen) Tag (und die haben wir JEDEN Tag...) kein nettes Wort zu hören bekommt... (von wem denn auch, ist ja keiner da...)
Einfach mal hören wie toll man das alles hinbekommt...
Statt dessen gehst du heulend in´s Bett (weil du den ganzen Tag "Kampf" hattest und wieder mal niemand [Papa] da ist...) und stehst morgens mit einem brüllenden Kind wieder auf...
Never ending Story...

Das mit den Weihnachtstips würde ich gerne machen, aber unsere Wohnung sieht aus, als gäbe es Weihnachten nicht! Hätte es auch gern anders, aber ich habe nicht die Kraft was tolles zu machen, weil es eh zerstört wird (auf welche Art auch immer...) und ich persönlich bin nicht in Weihnachtslaune... Das Fest der LIEBE... *hahaha*
Habe mir mein Leben irgendwann mal anders vorgestellt... Aber wer hat das nicht...

So, dann wünsch ich Dir/Euch aber mal ein paar tolle Feiertage und hoffe ihr habt Spass mit allem was dazugehört!!!!!

Ganz liebe GrĂĽsse aus Varel,
tina[addsig]

Gast

unregistriert

19

Montag, 6. Dezember 2004, 21:08

RE: Probbleme mit kind

NEIN !!!!!

ich hab einen halben roman geschrieben, bestätigt, und nun - alles wech *schnief*

böses, böses internet. tückisch !
darf ich hier nur ein bestimmtes volumen ?
eventuell habe ich das um ein paar kleine buchstaben ĂĽberschritten, eventuell...

tina, ich schreib noch mal, aber ob ich es heute noch schaffe ? (aber in word, und dann per copy)

verzweifelt-frustige grĂĽsse, andrea mit-glĂĽhenden-fingern

Saskia

Anfänger

Beiträge:

20

Montag, 6. Dezember 2004, 21:37

RE: Probbleme mit kind

Liebe Tina,

dich ganz dolle tröste!!!!!!!!!! Und gespannt warten :-))))))

Liebe GrĂĽĂźe
Saskia[addsig]