Montag, 27. Mai 2019, 09:48 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

Gruppen

Gruppen und soziale Netzwerke nach Regionen und Themen
Regionale Gruppen

Chat für Alleinerziehende

Wer macht was?

feels
06.05.2019
um 11:18 Uhr
Zu paar Usern habe ich ja noch etwas Kontakt, aber die Aktivitäten im Forum vor 10 Jahren sind leider mit heute nicht vergleichbar. Eigentlich sehr schade :(
 
Was machen Andere?

Kontrollzentrum
Neue Benutzer

Daniel45 (Gestern, 18:49)

DaddysBest (24. Mai 2019, 20:10)

nanakesewaa29 (23. Mai 2019, 11:57)

Jule9652019 (12. Mai 2019, 21:07)

Butterblume85 (9. Mai 2019, 11:13)

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Umfrage

Keine Umfrage vorhanden.

Neu in der Galerie

Mello

Anfänger

Beiträge: 3

Wohnort: Rosenberg

11

Donnerstag, 10. April 2014, 14:04

Huhu!

Gibt es eigentlich sowas wie vergleichende Broschüren mit Anlagen für Kinder?
Ich selbst habe leider von meinen Eltern garnichts mit auf den Weg bekommen, daher möchte ich das für mein Kind anders machen, auch wenn ich nicht viel Geld habe.
Gibt es denn etwas das ich machen kann ohne in einer evlt. Notsituation das Ganze kündigen zu müssen?
Wo finde ich Broschüren zu dem Thema oder Downloads oder Vergleiche?

Danke!
Mello

Flavina

Anfänger

Beiträge: 9

Wohnort: Seckach

12

Freitag, 11. April 2014, 19:42

Guten Abend Mello.

Broschüren kann ich dir jetzt keine nennen. Aber du hast doch sicherlich eine Hausbank.
Ich würde an deiner Stelle zur Bank gehen und mich dort erkundigen.
Die können dir dann auch sicherlich Broschüren geben.
Ich habe für meinen Zwerg "nur" ein normales Sparbuch?
Wäre das etwas für dich?
Überlege jetzt aber noch einen Bausparvertrag abzuschließen.
Aber wie gesagt, erkundige dich doch erstmal bei der Bank, welche Möglichkeiten es gibt! Die können dir auch sicherlich mit den Broschüren weiterhelfen.

Flavina

Marienkäfer

Fortgeschrittener

Beiträge: 157

Danksagungen: 114

Wohnort: Hessen

13

Montag, 14. April 2014, 07:47

bank

Internetbanken bieten oft kein Konto für Kinder unter 18 J. an.
Aufgrund der ohnehin miserablen Zinsen auf Sparbücher bzw. Bankkonten, ist es evt. besser, das Geld bei sich anzulegen und dem Kind dann später einen gewissen Betrag ins Leben zu überweisen. Sparen lernen als Kind fällt dann allerdings weg. Wenn man stirbt, wäre es ja durchaus angebracht, dass der andere Elternteil über das Geld verfügt, wenn es im Sinne des Kindes ist. Wenn das Kind erbt, also das Konto des Verstorbenen, muss nachgewiesen werden, dass Dinge fürs Kind gekauft werden, erst dann bekommt man das Geld als Elternteil....wenn das Kind noch nicht 18 ist. Bei manchen Banken kann man ein Internetkonto eröffnen, mit Einverständnis des anderen, von da aus kann man z.B. einen Sparbrief für einige Jahre anlegen. Da kommt der andere dann auch nicht ran, man selbst auch nicht, erst wenn das Geld wieder frei wird und auf dem Internetkonto landet...dann muss man es schnell wieder anlegen...für größere Beträge geeignet....bei 2 Euro Taschengeld oder so, würde ich das Risiko eingehen mit einem normalen Konto, wenn das Kind sparen lernen soll. Da kommt ja eh nicht so viel zusammen....