Samstag, 24. August 2019, 13:24 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

Gruppen

Gruppen und soziale Netzwerke nach Regionen und Themen
Regionale Gruppen

Chat für Alleinerziehende

Wer macht was?

feels
06.05.2019
um 11:18 Uhr
Zu paar Usern habe ich ja noch etwas Kontakt, aber die Aktivitäten im Forum vor 10 Jahren sind leider mit heute nicht vergleichbar. Eigentlich sehr schade :(
 
Was machen Andere?

Kontrollzentrum
Neue Benutzer

Sagittarius (Gestern, 11:25)

aaronsdental (19. August 2019, 09:58)

Viktoria85 (15. August 2019, 07:16)

Elfin (14. August 2019, 23:38)

Curuladre (14. August 2019, 20:17)

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Umfrage

Keine Umfrage vorhanden.

Neu in der Galerie
von Karina86

aurichergirly

unregistriert

1

Donnerstag, 29. Dezember 2005, 19:19

Was für ein Rad für mein Kind

Halo habe eine frage ich möchte meinen sohn ein fahrrad kaufen er hat im oktober diesen jahres ohne stützräder radfahrren gelernt er macht es auch schon super und nun wollte ich in ruhe gucken das er bis spätestesn frühjahr ein neus bekommt er zur zeit ein 16 zoll rad bin aber am überlegen ob ich ihm nihct gleich ein 20 zoll rad hole.

also zu ihm er ist 4 jahre jetzt gerade geworden aber mittlerwielle schon 117 gross und sein 16zoll rad wird ihm zu klein und ein 18 er wollte ich nihct holen weil so schnell wächst.

was meint ihr was soll ich ihm holen habt ihr tips und erfahrung wo ich drauf achten soll muss?? was würdet ihr kaufen bin nämlich radlos. wollte ihm ja so eins in der art holen oder evtl auch das http://www.fahrrad.de/Fahrraeder.Kinderfahrraeder.Phil_Roggers_Youngster_20_Zoll_Stahl_Wave.1396.html

würde mihc üebr viele antworten freuen lg doris :-D [addsig]

steff32

Anfänger

Beiträge:

2

Donnerstag, 29. Dezember 2005, 20:33

RE: Was für ein Rad für mein Kind

Hallo Doris,

Ich würde sagen das Rad ist OK, von der größe her und vom Preis auch.

Du solltes darauf achten, das er mit beiden Beinen den Boden berührt das ist das Wichtigste.

Hast du die möglichkeit das Rad zu Probieren???

20 Räder sind nicht gleich 20 Räder sie sind alle verschieden hoch.

Ich habe meinem Sohn in dem alter allerdings ein gebrauchtes Rad gekauft, wenn ich sehe wie er damit ungegangen ist , und es noch heute tut.

Wünsche dir viel Glück beim Kauf und das du das richtige findest.
Steff

[addsig]

aurichergirly

unregistriert

3

Donnerstag, 29. Dezember 2005, 20:36

RE: Was für ein Rad für mein Kind

ja ich muss es bestellen und ich muss es dann zurück schicken wenns net fährt oder zu hoch ist aber ich werde es auch im laden bekommen und da kann er gucken habe diesen link nur geshcickt damit man sich vorstellen aknn was für ein rad ich meine[addsig]

Gast

unregistriert

4

Donnerstag, 29. Dezember 2005, 21:47

RE: Was für ein Rad für mein Kind

Hallo
Wir haben unser Kind mitgenommen zum Fahradkauf,er hat ne Probefahrt gemacht.
Das würde ich dir auch vorschlagen,denn es kann ja auch sein das dein kleiner sich auf ein 20zollrad (was eventuell von der größe hinkäme) net so sicher fühlt.
Wenn er aber damit klarkommt dann ist es ok u du hast auch den vorteil das es nen 20zollrad schon mit beleuchtung gibt für unseren mußten wir es seperat anbringen.Er ist 6 u hat nen 16zollrad u passt grade mal drauf.

gruß delphine

Feuervogel

Senior Mitglied

Beiträge: 15

Danksagungen: 17

5

Donnerstag, 29. Dezember 2005, 22:51

RE: Was für ein Rad für mein Kind

Hallo,
also mir kommt ein 20-zoll-rad für einen vierjährigen doch bissl groß vor. Ich würde an deiner stelle auf alle fälle deinen sohn mitnehmen und probefahren lassen. In elternratgebern habe ich bezüglich fahrradkauf - was es dabei zu beachten gibt - immer wieder gelesen, daß es für die sicherheit des kindes vor allem wichtig ist, daß sie auf dem sattel sitzend mit BEIDEN füßen am boden stehen können müssen! Es ist sehr gefährlich, wenn die kinder an straßen oder ampeln immer vom sattel springen müssen und nicht vernünftig losfahren können, weil das rad zu groß ist und es eine weile dauert, bis sie sich wieder auf den sattel geschwungen haben. das kann richtig gefährlich werden im verkehr!
ich habe meinem sohn in dem alter übrigens auch ein gebrauchtes rad gekauft, weil die die räder meistens irgendwo hinschmeißen und es noch ein paar jahre dauert, bis sie mit rädern vernünftig umgehen. aber das ist wohl eher eine einstellungs- resp. finanzielle frage, wie du das handhaben möchtest.
ich drücke dir die daumen, daß du das richtige fahrrad für deinen sohn findest!
gruß
feuervogel
[addsig]
Liebe ist das Einzige was wächst,
wenn wir es verschwenden.

(Ricarda Huch)

Gast

unregistriert

6

Freitag, 30. Dezember 2005, 08:07

RE: Was für ein Rad für mein Kind

Ein gutes Fahrrad nach Probesitzen beim Fahrradhändler ( und auf die Feinheiten der Qualität achten, Bremsgriffe kindergeeignet usw. ). Alternativ wenn es sich ergibt auch auf Kinder(Kleidungs)tauschmärkten der Kirchen, Arbeiterwohlfahrt etc. ein wirklich von der größe passendes nehmen. Nie auf "Zuwachs"!

werner

Gast

unregistriert

7

Freitag, 30. Dezember 2005, 09:15

RE: Was für ein Rad für mein Kind

@delphine ne er ist gerade erst 4 geworden steht auch oben lg doris

kids_und_ich

Anfänger

Beiträge: 0

Wohnort: Norwegen

8

Freitag, 30. Dezember 2005, 10:11

RE: Was für ein Rad für mein Kind

@Doris
aus eigener Erfahrung kann ich nur raten, bei Fahrradhändlern vor Ort, das Kind "probesitzen" zu lassen. Es ist unwahrscheinlich schwer, so aus der Ferne zu entscheiden, ob das Fahrrad geeignet ist. Nach 2 Fehlkäufen (gut gemeinte Geschenke) - war es auch für die Kids immer ein Frust, wenn das Rad "zu groß" ausgefallen ist und sie damit nicht gleich losfahren konnten ...
LG
Christine http://www.kids.ag.vu<br /><br /><!-- editby --><br /><br /><em>editiert von: kids_und_ich, 30.12.2005, 10:12 Uhr</em><!-- end editby --> [addsig]