Samstag, 21. September 2019, 21:37 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

Gruppen

Gruppen und soziale Netzwerke nach Regionen und Themen
Regionale Gruppen

Chat fĂĽr Alleinerziehende

Wer macht was?

feels
06.05.2019
um 11:18 Uhr
Zu paar Usern habe ich ja noch etwas Kontakt, aber die Aktivitäten im Forum vor 10 Jahren sind leider mit heute nicht vergleichbar. Eigentlich sehr schade :(
 
Was machen Andere?

Kontrollzentrum
Neue Benutzer

DaniSun (15. September 2019, 14:33)

Sternenjägerin (30. August 2019, 18:55)

yamaguchi (26. August 2019, 09:02)

Sagittarius (23. August 2019, 11:25)

aaronsdental (19. August 2019, 09:58)

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Umfrage

Keine Umfrage vorhanden.

Neu in der Galerie
von Karina86

Lea2012

Anfänger

Beiträge: 2

Wohnort: Bayern

Beruf: Erzieherin

1

Dienstag, 12. November 2013, 08:43

Besser ein Ende mit Schrecken....

.... als ein Schrecken ohne Ende.
Das fasst meine "Geschichte" der letzten Monate zusammen.
Aber nun zu mir:
Ich bin 25 Jahre alt und mache ne Weiterbildung zur Erzieherin.
Mein Sohn ist 18 Monate alt.
Ich lebe im schönen Bayern, nähe Regensburg in einem 2 Jahre alten Einfamilienhaus.

Mein Mann und ich waren 12 Jahre zusammen und 5,5 verheiratet.
Es war immer alles absolut perfekt. Bilderbuch-Paar. In der Schule kennengelernt, geheiratet, Haus gebaut, Kind bekommen.
Alles war bestens.
Bis er seine Arbeitskollegin kennen gelernt hat. Selbst 5 Jahre älter, selbst verheiratet, 2 Kinder.
Er hat mich seit Dezember beschissen und belogen. Ich kam ihm immer wieder drauf und habe ihm immer wieder verziehen. Des Kindes wegen.
Dann im August hat er mich das erste mal geschlagen. Ich hab ihm wieder verziehen.
Vor 5 Wochen zog er das erste mal aus. Kam wieder.... Ich hab ihm wieder verziehen.
Am Samstag fand ich dann wieder Nachrichten von seiner Liebschaft. Ich schmiss ihn raus, er schlug mich zweimal mit der Faust.
Jetzt gibt es keinen Weg zurĂĽck mehr zu diesem Psychopathen. 12 Jahre Beziehung und Kind hin oder her.

Ich muss jetzt sehen wie ich mit der Situation klar komme.
Ich hab eine Familie die zu mir hält und Freunde die mir helfen. Am Freitag zeigt sich ob die Bank mitspielt, dass ich und meine Eltern das Haus bekommen. Ich bin froh um mein Au Pair. Ohne sie könnte ich meine Ausbildung nicht beenden. Wird so schon hart genug, wenn man Junior auch noch gerecht werden will. Von Haushalt und Garten mal abgesehen....

Vielleicht habt ihr noch Tipps?

Unterhalt muss er mir und Junior ordentlich zahlen. War schon bei der Anwältin.

LiebeMama84

unregistriert

2

Dienstag, 12. November 2013, 10:18

Hallo Lea!
Na das geht gar nicht das du Schläge kassierst! Solltest ihn Anzeige,son Arsch!
Lass den ja nich wieder zurĂĽck ins Haus! Nich das euer Junior ihm auch noch im Weg steht!
Jetzt ist durchhalten,durchhalten, durchhalten angesagt!
Halt dich an die Family, das is immer gut wenn sie fĂĽr dich da sind!
Alles gute!

Sie haben den Thankomaten fĂĽr diesen Beitrag aktiviert.

Pascal75

Anfänger

Beiträge: 4

Wohnort: Sindelfingen

3

Mittwoch, 13. November 2013, 09:37

Oh je, das klingt nach ner echt heftigen Geschichte....
Tut mir wirklich Leid fĂĽr dich, so ein Kerl hat dich wirklich nicht verdient, sei froh, dass du den LĂĽgner los bist.

Ich möchte allerdings zu nem anderen Thema einhacken. Du schreibst du hast ein Au Pair und bist zufrieden damit? Seit wann hast du es denn und wie hast du es gefunden? Ich bin alleinerziehender Vater und natürlich arbeitstätig und nun auch am überlegen, ob ich mich nach einem Au Pair umschaue. Von daher würde es mich interessieren, wie das bei dir abgelaufen ist, wie zufrieden du bist, etc...

Danke schon mal :)

Lea2012

Anfänger

Beiträge: 2

Wohnort: Bayern

Beruf: Erzieherin

4

Donnerstag, 14. November 2013, 21:05

Ich bin sehr zufrieden!!! Ich wüsste jetzt gar nicht was ich täte ohne mein Au Pair!
Ich habe sie über eine Agentur bei München gefunden. Ohne Agentur würde ich´s nicht machen!

Wenn du noch Fragen hast, jederzeit!

Kathili

Anfänger

Beiträge: 2

Danksagungen: 1

Wohnort: Niederbayern

5

Mittwoch, 27. April 2016, 18:53

Hallo! Und wie macht ihr das mit der Bezahlung? Ist so ein Au pair nicht irre teuer?

Glg kathi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kathili« (27. April 2016, 18:56)