Donnerstag, 19. September 2019, 23:21 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

Gruppen

Gruppen und soziale Netzwerke nach Regionen und Themen
Regionale Gruppen

Chat für Alleinerziehende

Wer macht was?

feels
06.05.2019
um 11:18 Uhr
Zu paar Usern habe ich ja noch etwas Kontakt, aber die Aktivitäten im Forum vor 10 Jahren sind leider mit heute nicht vergleichbar. Eigentlich sehr schade :(
 
Was machen Andere?

Kontrollzentrum
Neue Benutzer

DaniSun (15. September 2019, 14:33)

Sternenjägerin (30. August 2019, 18:55)

yamaguchi (26. August 2019, 09:02)

Sagittarius (23. August 2019, 11:25)

aaronsdental (19. August 2019, 09:58)

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Umfrage

Keine Umfrage vorhanden.

Neu in der Galerie
von Karina86

1974capricorn

Anfänger

Beiträge: 1

Wohnort: Niederbayern

1

Dienstag, 4. März 2014, 14:16

Neu hier, und gleich Fragen in Peto :D

Soooo
Hallo.Ich heiße Ela und bin 38 Jahre.Habe einen knapp 7 Jährigen Buben.
Ich lebe in einem Ehe ähnlichen Verhältnis. Wenn man es genauer nimmt, seid 4 Jahren getrennt.Schlafen in getrennten Zimmern.
Meine eigentliche frage ist, wo ich irgendwelche Förderungen, Gelder ect. beantragen kann, das ich hier endlich,mit meinem Sohn ausziehen kann. Laufe da leider, bei dem Ämtern gegen die Wand. Bin kein Hartz4.
Ich will ja nichts geschenkt haben. Mein Sohn, leidet auch schon unter der Situation hier. Ich geh zwar teilzeit arbeiten, aber für einen Umzug, mit Kaution und sämtlichen Möbeln neu Kaufen, langt es leider nicht.


Über Antworten würde ich mich freuen

Liebe Grüße


Ela :) :blume

Frank

Projektinitiator

Beiträge: 837

Danksagungen: 216

Wohnort: Herborn

Beruf: Medizinpädagoge

2

Mittwoch, 5. März 2014, 10:35

Herzlich Willkommen

Hallo und zunächst mal herzlich willkommen hier. Zunächst einmal ist der Kindesvater unterhaltspflichtig. Die Höhe des Kindesunterhaltes richtet sich nach seinem Einkommen. Ist er nicht leistungsfähig, kann also nicht zahlen, dann kannst Du beim Jugendamt Unterhaltsvorschuss beantragen. Bei einem (-jährigen Kind sind das aktuell 180 EUR pro Monat. Der tatsächlich vom Kindesvater zu zahlende Unterhalt dürfte höher liegen und orientiert sich an der sogenannten Düsseldorfer Tabelle. Unterhaltsvorschuss wird rückwirkend für den Monat gezahlt, in dem er beantragt wird. Eine Frage hast Du leider selbst nicht beantwortet: Bist Du berufstätig? Tatsächlich ist das zuständige Jobcenter vermutlich der richtige Ansprechpartner für Dich. Wenn Du berufstätig bist, kann ggf. ergänzendes ALG II in Frage kommen, dann würde Dein Einkommen auf das sogenannte soziokulturelle Existenzminimum aufgestockt. Wenn Du nicht berufstätig bist und keinen Anspruch mehr auf Arbeitslosengeld I hast, dann ist sowieso das Jobcenter für Dich zuständig. Die sogenannte Grundsicherung für Arbeitssuchende umfasst Gelder für den Lebensunterhalt und Gelder für eine angemessene Wohnung.
Weitere Gelder, die beantragt werden könnten sind Gelder aus dem Bildungs- und Teilhabepaket für Deinen Sohn. Ist zwar nicht viel, aber besser als garnichts. Die Gelder werden teilweise in Gutscheinen ausgezahlt und können für Klassenfahrten, Mitgliedsbeiträge in Vereinen und Ähnliches beantragt werden. Klar stehen solche Gelder nur Kindern zu, die armutsgefährdet sind. Beantragt wird das, falls Du berufstätig bist, bei Deiner Gemeinde- oder Stadtverwaltung. Ansonsten ist wiederum das Jobcenter zur Vergabe dieser Gelder zuständig. Du wirst also vermutlich nicht umhin kommen Dir einen Termin beim Jobcenter zu besorgen. Bedenke, dass Hartz IV (ALG II) nur ab dem Tag gezahlt wird, an dem die Gelder beantragt werden. Übrigens stehen Dir dann vom Jobcdenter noch Gelder für Erstausstattung einer neuen Wohnung zu (falls Du das brauchst).
Falls Du anwaltliche Hilfe benötigst, dann kannst Du beim Amtsgericht einen Antrag auf Beratungshilfe stellen. Mit diesem Schein kannst Du Dich von einem Anwalt Deiner Wahl beraten lassen. Die Erstberatung darf dann nur mit max. 10 Euro berechnet werden. Für eventuelle Auseinandersetzungen wegen Eurem Kind kannst DU beim Jugendamt einen Antrag auf Beistandschaft stellen. Im Gegensatz zur früheren Amtsvormundschaft kann eine solche Beistandschaft jederzeit wiederufen werden. Das Jugendamt vertritt Dich dann beispielsweise bei der Festlegung des Kindesunterhaltes.

LG Frank

hankyspanky

Anfänger

Beiträge: 2

Wohnort: Worms

3

Mittwoch, 5. März 2014, 11:42

Neu in Worms

Hallo Ihr lieben (hoffentlich) Gleichgesinnten,
bin mit meinem Sohn seit einem halben Monat hier in Worms.
Ich bin 33, sportlich veranlagt und liebe es draußen unterwegs zu sein aber auch mit netten Menschen drinnen etwas zu unternehmen wie: Kochen, Quatschen, Filme sehen, Musik machen, einfach "sein". Brauche nicht viel Aktion aber Menschen um mich/uns herum. Darum habe ich mich hier angemeldet.
Gibt es denn Menschen aus Worms hier die sich gerne mal zusammen zum Spazieren gehen mein kleiner (2 3/4 J.) immer mit Laufrad und ich in der Regel mit dem Longboard. Muss kein "Event" im Vodergrund stehen, hier ist eindeutig der Weg das Ziel.
Würde mich auch über "Krabbelgruppen" oder ähnliches freuen.
Liebe Grüße

Hankyspanky ;-)
Ach ja....noch ein PS:
Suche keine Partypeople oder Babysitter (wurde schon öfter negiert). Mein Sohn gehört dazu. Bis die KiTa im Sommer anfängt organisiere ich mich gerne um und mit ihm ;-)

Frank

Projektinitiator

Beiträge: 837

Danksagungen: 216

Wohnort: Herborn

Beruf: Medizinpädagoge

4

Mittwoch, 5. März 2014, 12:26

Nochmals Willkommen

Hallo,

erst mal willkommen hier. Vielleicht hättest Du besser einen neuen Beitrag eingerichtet, sonst geht Deine Vorstellung hier in den Antworten auf die gestellte Frage unter.

LG Frank

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

hankyspanky (05.03.2014)